Hitler-Grußszene bei FPÖ-Veranstaltung war Manipulation Drucken E-Mail

Junge Menschen verleumdet, diffamiert und diskreditiert


In  unserem  gestrigen Beitrag  „Lasst die Arme unten“ haben  wir  schon  Zweifel angemeldet,
ob  bei  einer  Wahlkampfveranstaltung  der  FPÖ  in  Graz,  tatsächlich Hitler-Grüße getätigt
wurden.  Wie  berechtigt unsere Skepsis war  beweist nachfolgendes Video,  auf welchem die
betreffende Szene zu sehen ist. Bitte dem jungen Mann im blauen T-Shirt besondere Beacht-
ung zu schenken,  denn diesem wurde ganz eindeutig der Hitler-Gruß zugeordnet.


Die  Videopassage,  aus  der unmissverständlich ersichtlich ist,  dass jene Personen, welche auf
der Facebook-Seite des Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend (SJ) Graz, Sebastian Pay, mit
dem  Hitler-Gruß  in  Verbindung  gebracht  wurden,  unzweifelhaft  im  Rhythmus  eines  Liedes
winken  (ab Sekunde 28)  und  ein  davon  gemachtes  Foto offenbar wider besseren Wissens in
einen völlig falschen und rufschädigenden Zusammenhang gebracht wurde.

Es  zeigt  sich  somit,  dass offenbar von der Sozialistischen Jugend in besonders übler und
miserabler  Art  und  Weise  junge   Menschen  diffamiert  und  diskreditiert  wurden.  Sowohl
politische  Mitbewerber  wie  auch  manche Medien,  welche diese jungen Menschen wie auch
die FPÖ in Zusammenhang mit dieser Causa in Misskredit gebracht haben, sind nun dringlich
aufgefordert, umgehend eine Entschuldigung zu tätigen.

Derartige  Gemeinheiten  und  Manipulationen  jungen  Menschen  gegenüber sind besonders
verwerflich.   Gerade  der "Standard"  sowie die "Kleine Zeitung", welche diese Causa hochge-
zogen haben,  sind nun dringlich aufgerufen,  sich zu entschuldigen und entsprechende Klar-
stellungen zu veröffentlichen.

Dazu  der   FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky:   „Die FPÖ wird dieses Vorgehen im
Interesse  der  betroffenen  Personen  rechtlich  auf Verleumdung,  Kreditschädigung und üble
Nachrede prüfen lassen sowie diesbezüglich einen Anwalt zur Klage beauftragen.“

*****

2013-09-25

 

Kommentare 

 
Jonny - 2013-09-25 12:05
Ich habe eien Kommentar auf www.facebook.com/.../ geschrieben welcher inzwischen, im Sinne der Meinungsfreihei t, gelöscht wurde. Soviel zur Meinungsfeiheit bei der demokratischen SPÖ.
 
 
KarlW - 2013-09-25 16:20
So viel zum Thema Meinungsfreihei t oder was die Linken dafür halten
 
 
Ninive - 2013-09-25 18:50
Betreibt die SPÖ jetzt auch Facebook?
 
 
Sackbauer - 2013-09-25 19:43
zitiere Ninive:
Betreibt die SPÖ jetzt auch Facebook?

Noch nicht mitbekommen: Vorsitzender der Sozialistischen Jugend (SJ) Graz - Sebastian Pay Oder ist das keiner von den Genossen?
 
 
KarlW - 2013-09-26 05:51
Ninive, netter Versuch des sich *Abputzens*
Nicht überraschend, derartige Aktionen ist man von Links gewohnt!
 
 
Quasar - 2013-09-26 07:37
Zitat:
Vorsitzender der Sozialistischen Jugend (SJ) Graz - Sebastian Pay

Vorsitzender jenes Vereins, der gern Reiche verbrennen und ihre Paläste vernichten will.
 
 
Quasar - 2013-09-26 08:31
Zitat:
Betreibt die SPÖ jetzt auch Facebook?

Also wenn so gefragt wird...
Zuckerberg kommt aus der linkslinken Studentenszene, unterstützt fleißig den Obama, der aus selbiger kommt. Michelle Obama war Aktivistin der kommunistischen Studenten, Obama ist weiterhin gut befreundet mit dem Chef der ehemaligen Weathermen.

Facebook ist wie Wikipedia. Alles nicht politisch korrekte (darunter wird alles nichtlinke verstanden) ist dort nicht erwünscht.
Aber die Facebook-Generation ist schon zu tief im hirnfreien Netz versunken, um das noch erkennen zu können.
 
 
porscheraser - 2013-09-26 19:51
Seit wann sind denn die linksblinker demokratisch?? (Ausser in der selbstgewählten Bezeichnung...)
 
 
xxx - 2013-09-25 12:16
dieses diffamieren und verleumden des politischen gegners machten die nationalen sozialisten auch schon, warum sollen sich die heutigen internationalso zialisten anders verhalten???
 
 
ferdi - 2013-09-25 12:23
ha der pay nicht grosspurig angekündigt eine anzeige gegen die nazis zu machen? schaut aus als wenns jetzt umgekehrt läuft. :-)
 
 
Ernst K. - 2013-09-25 12:30
Der Intelligenteste dürfte dieser Pay nicht sein. Er hätte doch damit rechnen müssen, dass dort auch andere Leute filmen und die Manipulation über kurz oder lang auffliegt.
 
 
porscheraser - 2013-09-26 19:56
Ernst: Hätte der Typ was im Kopf, dann wäre er nicht bei den Inter-NAZIS-AntifaFaschiste n!
 
 
Xmas - 2013-09-25 12:50
Also soweit ich erkennen kann, sind es einige linken Demonstranten im Hintergrund, die ihre Hand zu Hitlergruß erheben. Im Video ab Sekunde 32.
 
 
Jonny - 2013-09-25 14:02
Wo ist denn unser Freund Wachsmann ???
 
 
KarlW - 2013-09-25 19:22
Der bekommt die Hand nicht mehr runter und dass mir niemand etwas unterstellt.Es kommt vom Sozengruß Freundschaft, ein Lump wäre der anders denkt.
 
 
Sektperle - 2013-09-25 13:24
Bei 0:19 in dem Video sieht man die Personen auf den Foto und man sieht auch das sie im Takt einer Melodie winken die von der Bühne kommt.
Ergo: Wieder mal eine Lüge der Roten in der Hoffnung das etwas Dreck kleben bleibt.
Ich würde das einem Anwalt übergeben,denn langsam nervt es echt,das ständig irgendwer versucht einer Partei naziideologie untzerstellt....kanns echt schon nimmer hören.

Und ich bin um eine Erfahrung reicher: Das was aussah wie eine Retousche war nur ein schlecht gemachtes Bild XD
 
 
Jonny - 2013-09-25 22:08
zitiere Sektperle:
Wieder mal eine Lüge der Roten in der Hoffnung das etwas Dreck kleben bleibt.

Und leider hast du recht, etwas bleibt immer kleben, außer es gibt Entgegnungen in dem selben Medium; aber selbst dann . . . :-x
 
 
Jonny - 2013-09-25 14:04
Richtig wäre auf allen beteiligten Facebookseiten eine Entgegnung zu veröffentlich.
 
 
Quasar - 2013-09-26 07:38
Facebook ist das asoziale Netz der Hirnfreien.
Dort begreift niemand, was in Facebook steht.
Denn es ist eben das Netz der Hirnfreien.
 
 
Designer - 2013-09-25 14:06
Das in dem Video wahrscheinlich zu der Musik agiert wird, wage auch ich nicht zu bezweifeln. Ein Vergleich mit dem Foto zeigt aber, dass es einen größeren zeitlichen Abstand zu dem Pay-Foto geben muss - ganz eindeutig sind in dem Video sehr viel weniger Personen in unmittelbarer Nähe des "blauen T-Shirts" zu sehen. Es steht also zu vermuten, dass das Foto selber sehr viel später aufgenommen wurde. Ob auf dem Video dann zur Strache-Ansprache im Takt gewunken wurde - da bleiben Zweifel oder hat der HC gesungen?

NEIN, EHRLICH - DAS IST KEIN GEGENBEWEIS - HÖCHSTENS EIN BEWEIS FÜR DEN DEUTSCHEN GRUSS, DENN DIE VIELFACH IN DEN MEDIEN GEBRAUCHTE AUSREDE DER BILDMANIPULATIO N WIRD HINFÄLLIG, DENN DER "WINKER" HÄLT EINDEUTIG KEINE FAHNE ODER ÄHNLICHES IN HÄNDEN.

Ganz nebenbei erscheint mir die Vilimsky-Ankündigung einer Anzeige FÜR die Winker als Spiegelfechtere i, diese Anzeige kann nicht durch die FPÖ oder deren Anwälte erfolgen, sondern nur durch die dargestellten Personen persönlich, bzw. deren Rechtsvertreter . Bei solchen Ankündigungen sollte der Vilimsky schon bei der Wahrheit bleiben.

Fraglich ist sowieso, ob hier Persönlichkeits rechte verletzt wurden, denn die Personen sind auf den Fotos NICHT zu erkennen.

M.E. kann der tatsächliche Beweis ob der "Deutsche Gruß" zu finden ist oder nicht nur durch eine vollständige Videoaufzeichnu ng (z.B. vom FPÖ-TV) erbracht werden - leider hält sich die FPÖ damit weiterhin vornehm zurück.
 
 
ferdi - 2013-09-25 14:13
Zitat:
Fraglich ist sowieso, ob hier Persönlichkeits rechte verletzt wurden, denn die Personen sind auf den Fotos NICHT zu erkennen.

kauf dir eine brille! erstaunlich.at/.../pay01.jpg
 
 
Designer - 2013-09-25 14:55
Brille?
Wohl kaum. Denn verletzt wurden wenn überhaupt nur die Personen mit dem erhobenen Arm, die anderen sind unbelastet. Und von den Winkern ist höchstens der im blauen Shirt halbwegs zu erkennen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das meine Großmutter oder ich selber bin - so eindeutig ist die Darstellung.
 
 
ferdi - 2013-09-25 17:26
kaufts dir halt eine designerbrille. :lol: ich hoffe nur das du keinen führerschein hast so blind wie du bist.
 
 
KarlW - 2013-09-26 05:53
Warum? Er ist ja nur am linken Auge blind!
 
 
Quasar - 2013-09-26 07:40
Durch die Designer-Brille sieht man nicht die Nazis, die hinter der Absperrung stehen und stramm mit erhobenem Arm winken.
 
 
Judith - 2013-09-25 14:37
Erstens muss ich sagen ich bin ein absoluter Fpö und Strache Gegner.. aber auf dem Foto mit dem angeblichen Hitlergruß sieht man auch eine Frau in hellblauer Bluse mit einem Mann an ihrer Seite die auch in diesem Video genau neben dem mit dem blauen Hemd stehen.. Ich wollts zuerst auch nicht glauben aber anscheinend ist es leider doch so..
 
 
ferdi - 2013-09-25 14:45
@judith - aber niemand macht einen hitlergruß und werden trotzdem als nazi bezeichnet.
 
 
Gerhard Müller - 2013-09-25 14:42
Da hat ja Häupl umheimliches Glück nicht auf Pays FB-Prangerseite zu stehen und anzeigt zu werden.
static1.kleinezeitung.at/.../...
 
 
Gabi O. - 2013-09-25 17:23
Wenigsten hat der Sozi den richtigen Namen nämlich PAY und das heißt auf deutsch ZAHLEN. Bin mir ziemlich sicher, daß der Genosse mit einem Prozess zur Kassa gebeten wird.
 
 
Patriot - 2013-09-25 18:21
Was für unglaublichen ***** doch die Linken sind. Ich habe mir das Video jetzt mal angesehen aber von einem Hitlergruß ist nichts zu sehen. Der Mann im blauen T-Shirt schwingt die Hand von links nach rechts.(Beim Hitlergruß ist die Hand ruhig ausgestreckt. Daneben ist ein Mann zu sehen, dessen Arme gleichzeitig von links nach rechts schwingen. Diesen linken ****** ist doch nichts zu blöd um andere zu misskreditieren .
 
 
Stiller Leser - 2013-09-25 21:22
Mir reichts .Die Freiheitlichen können sich in Zukunft meiner Stimme sicher sein.
Ich begrüße auch die Einleitung rechtlicher Maßnahmen gegen diese verleumderische n Heuchler.
 
 
Quasar - 2013-09-26 07:44
Unter dem Strich bleibt das übliche übrig:

Die Strache-FPÖ ist deutschnational , aber nicht nationalsoziali stisch. Die eigentlichen Nazis befinden sich in einer anderen Partei. Die hatte schon mehrere Volksgenossen als Minister und ihre Jusos schmieren so gern Hakenkreuze.
Dr. Werner wird das sicher nicht erkennen. Als nicht ganz voll Student wird er ja nicht zum braunen BSA dürfen.
 
 
Quasar - 2013-09-26 08:18
Zitat:
„Erschrocken und empört“ reagierte die Grazer Bürgermeisterst ellvertreterin Martina Schröck von der SPÖ auf die Hitlergruß-Gesten.

Das glaube ich! Die Hitlergruß-Gesten der linken Demonstrierer waren wirklich unangebracht!
 
 
KarlW - 2013-09-26 08:37
Geh Quasar, die linken Demonstrierer glaubten die Genossin Martina Schröck aus der Ferne erkennen zu können und grüßten sie gebührend mit erhobenen Arm und einem lauten und kräftigen FREUNDSCHAFT! Genossin Schröck.
Damit ist der Beweis erbracht, auch zu freundschaftlic hes Grüßen kann zu Missverständnis sen führen.
 
 
Quasar - 2013-09-26 19:36
Martina Schröck? Ah geh. Die schauen doch international und sogar über den großen Teich.
tinyurl.com/odarcke
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner