Im Namen Allahs Drucken E-Mail


Die blutige Terror-Bilanz 2016

 

Wie bereits in den vorangegangenen Jahren, wollen wir unserer Leserschaft auch heuer wieder eine Jahresbilanz (2016) von Terroranschlägen und Morden präsentieren, bei denen die Täter Islamisten waren und im Namen Allahs (nach ihren eigenen Angaben) gehandelt haben. Mittlerweile ist auch Westeuropa, vermehrt zum Ziel der islamischen „Gotteskrieger“ geworden.

 

Im Zuge der Islamisierung Europas ist es verpönt - ja fast schon frevelhaft - am Islam Kritik zu üben.  Immer wieder wird beteuert, dass der Islam eine Religion des Friedens sei.  Islam-Kritiker werden auch in Österreich von den Islamisten selbst, sowie von den Linken aber auch von rückgratlosen Politiker(innen), als Hetzer und auch als Nazis bezeichnet.  Denn die Terroranschläge im Namen Allahs, sind ja angeblich nur bedauerliche Einzelfälle und haben selbstverständlich nichts mit dem Islam zu tun.

 

Grundlage unserer Recherche war wieder die Webseite „thereligionofpeace.com“.  Deren Betreiber haben Terroranschläge von Islamisten aufgelistet. Hier ein LINK zur Auflistung in englischer Sprache.   Eine Übersetzung in Deutsch, kann direkt auf der Webseite durchgeführt werden.  Eine Garantie auf Vollständigkeit kann nicht gegeben werden.

 

Heute ist erst der 2. Tag des neuen Jahres und auch da waren islamistische Terroristen nicht untätig.  Siehe nachfolgenden Screenshot:

 

 

Die Opfer der islamistischen Mordanschläge waren unschuldige Personen, die in keiner Weise an kriegerischen Kampfhandlungen beteiligt waren.   Angesichts der horrenden Zahl an Toten und Verletzten, die ihren Ursprung in den kontinuierlich andauernden Terroranschlägen fanden, welche von Islamisten im Namen Allahs durchgeführt wurden, hat die Frage:   „Ist der Islam wirklich eine Religion des Friedens?“  durchaus weiterhin ihre Berechtigung.

 

*****

2017-01-02


 

Kommentare 

 
Acar - 2017-01-03 09:18
Könnt ihr auch eine Auflistung posten, wieviele unschuldige Menschen durch christliche Gotteskrieger in muslimischen Ländern umgebracht werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Murx - 2017-01-03 11:47
zitiere Acar:
Könnt ihr auch eine Auflistung posten, wieviele unschuldige Menschen durch christliche Gotteskrieger in muslimischen Ländern umgebracht werden.


Acar,
ich nehme nicht an dass Deine Bildung soweit reicht um zwischen Vergangenheit (die Kreuzzüge liegen schon lange zurück) und Gegenwart zu unterscheiden. Natürlich haben die Türkenhorden zur Zeit der Türkenkriege keinerlei Opfer auf Seite der christlichen Bevölkerung gefordert ... nur damals wurden sie zurückgetrieben .
Das steht im Zuge der derzeitigen Islamisteninvas ion noch aus ... :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
crusader - 2017-01-03 12:59
Es gibt keine unschuldigen muslime, jeder der an die Suren des Koranes glaubt mit seinen unzähligen aufrufen zum Mord hat seine Unschuld verwirkt.
Sicher hat es leider in der christlichen Glaubensgemeins chaft auch auf das schärfste zu verurteilenende Gräultaten und Morde im Namen Christi gegeben, jedoch kam es Gott sei dank schon vor sehr langer Zeit ein umdenken.
Ergo ein klein wenig Geschichtsnachi lfe Unterricht schadet keinen, man kann ja in der westlichen Welt fast alles nach recherchieren ohne gleich seinen Kopf zu verlieren, ziemlich anders als im Morgenland, mein kleiner Acer.

Gott zum Gruss
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
magni - 2017-01-03 15:42
vielleicht gibt es keine
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Cato - 2017-01-03 09:53
Wer halb Kalkutta aufnimmt um Kalkutta zu
retten, rettet nicht Kalkutta sondern wird selbst Kalkutta!
Peter Scholl Latour
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
kamamur - 2017-01-03 14:42
@Cato
Sie zitieren Scholl Latour und weisen sich damit als Denker aus.
Acar gibt "hohle"(mit Rücksicht auf die Umgangsform gelindere Ausdrucksweise) Kommentare von sich und zeigt so auf, warum Friedensreligio nsanbeter selten bis gar nie die geistige Reife des Westens erreichen werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-03 12:10
Acar- solltest du auf die leidigen Kreuzzüge anspielen, so waren es Kollateralschäd en, aber sollte Unrecht nicht durch Unrecht abgegolten werden.
Dachte, zumindest wollen es Deinesgleichen uns bei jeder Gelegenheit als so verkaufen, der Islam ist eine Religion der Liebe (zyn. off).
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Acar - 2017-01-03 15:51
Murx, KarlW
Nicht die Kreuzzüge meine ich sondern das amerikanische und Soldaten aus halb Westeuropa bis heute in muslimischen Ländern morden. Aus Gier wegen dem Öl marschieren sie in muslimische Länder ein und ermorden dort unschuldige Menschen. Bush hat sich dabei sogar auf Gott berufen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-03 16:43
Acar-die von dir erwähnten Soldaten wurden von einem beträchtlichen Teil deiner Brüder zur Hilfe gerufen. Dass die zur Hilfe geeilten Länder sich ihre geleistete Hilfe in Öl abgelten lassen liegt in der Natur der Sache.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Acar - 2017-01-03 17:52
zitiere KarlW:
Acar-die von dir erwähnten Soldaten wurden von einem beträchtlichen Teil deiner Brüder zur Hilfe gerufen.

Dann wirst Du ja sicher die Namen der Brüder aufzählen können. Oder vielleicht doch nicht?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-03 23:16
Acar- es sind nicht meine sondern deine Brüder die Namen sind nicht von so großer Wichtigkeit um sie sich zu merken. Es sind schließlich deine Stammesbrüder.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
glockzilla - 2017-01-03 16:46
Das Blöde ist nur: Alle muslimischen Länder sind selbst, seit eh und jeh blutrünstige Diktaturen. Mir fällt in der ganzen Region nur eine Demokratie ein. Die wirst Du aber nicht mögen.
Übrigens:Der Plural ist falsch.Das einzige Ölproduzierende Land, in dem Die Amis einmarschiert sind, ist der IRAK. Damals regiert von einem Massenmörder. Und selbst jetzt, Jahre später kriegen sie keine Demokratie auf die Reihe und bringen sich gegenseitig um. Die Tode von Zivilisten werden von deinen Brüdern, die sich unter ihnen verstecken wohlwollend in Kauf genommen.
Sollte man vieleicht die muslimische Welt unter Sachwalterschaf t stellen, wie vor hundert Jahren? Wäre eine Option.
Nebenbei: Die USA haben 2016 20 Todesurteile vollstreckt. Saudi Arabiuen mit 15% der Bevölkerung 135. Finde den Fehler.(Betreff Blutrünstig)
Das Spiel verlierst Du, gib auf.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Acar - 2017-01-03 17:57
zitiere glockzilla:
Alle muslimischen Länder sind selbst, seit eh und jeh blutrünstige Diktaturen.

In den Augen der Ungläubigen vielleicht. Aber auch wenn es so wäre ist das keine Rechtfertigung dafür, dass amerikanische und westeuropäische Soldaten in Ländern die sie einen Dreck angehen einmarschieren und morden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-03 23:20
Acar- nochmals, die Soldaten sind nicht von sich aus einmarschiert, sie wurden zum Eingreifen von den jeweiligen Machthabern, also deinen Brüdern, ersucht.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
kamamur - 2017-01-03 16:31
Informatives noch zu den Kreuzzügen:
Die Kreuzzüge gegen den Islam waren Selbstverteidig ung
www.youtube.com/.../
5.26 min.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Acar - 2017-01-03 17:57
Habe selten ein dümmeres Nazivideo gesehen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Murx - 2017-01-03 20:51
zitiere Acar:
Habe selten ein dümmeres Nazivideo gesehen.


Acar,
die Wahrheit ist jedem Menschen zuträglich ... und der Islam ist keine Religion sondern die Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen ... (Kemal Atatürk)
Natürlich hast Du mit Deinen Äußerungen zu den westlichen Staaten, besonders zu den USA recht ... daher würde ich vorschlagen dort mit dem Krieg gegen die Ungläubigen zu beginnen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
kamamur - 2017-01-04 15:35
@Acar
Ich gehe davon aus, dass sie intellektuell nicht in der Lage sind, Nazi von Aufzeigern zu unterscheiden. Ansonsten hätten sie den Urheber dieses von ihnen als Dumm bezeichneten Beitrages überprüft und anders als Dumm bezeichnet. So helfe ich ihnen nun, ihren geistigen Horizont zu erweitern. Da sie es scheinbar ohne Hilfe nicht zuwege bringen - so gehts:
Google/ins Namensfeld Hagen Grell eingeben, dann kommt das Ergebnis.
Ex DDRler, der als Aktivist gegen das System als reger Teilnehmer an den Montagsdemos in der DDR in Erscheinung getreten ist.Des weiteren sollten sie sich seine weitern Beiträge von kompetenter Seite erklären lassen - vielleicht lernen sie so den Unterschied Links/Rechts udgl. kennen.Sollten sie es abermals nicht verstehen, melden sie sich wieder, ich helfe gerne aus.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Wachsmann - 2017-01-03 18:12
Acar lass es gut sein, es ist schade um die Zeit. Für sachliche Argumente sind die aufrechten rechten Recken nicht zugänglich. Um ihre krude Ideologie zu verteidigen, leugnen sie sogar die Tatsache, dass angezettelte Kriege der Amis mit Hilfe der Europäer in moslemischen Ländern, in Wirklichkeit dem Erdöl gilt. Ein lukeratives Geschäft fällt dabei für die Waffenindustrie der Amis und Europäer ab.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Murx - 2017-01-03 20:57
zitiere Wachsmann:
Acar lass es gut sein, es ist schade um die Zeit. Für sachliche Argumente sind die aufrechten rechten Recken nicht zugänglich. Um ihre krude Ideologie zu verteidigen, leugnen sie sogar die Tatsache, dass angezettelte Kriege der Amis mit Hilfe der Europäer in moslemischen Ländern, in Wirklichkeit dem Erdöl gilt. Ein lukeratives Geschäft fällt dabei für die Waffenindustrie der Amis und Europäer ab.


Wachsi,
wenn man Deine blöde Einleitung weg lässt ... könnte man fast annehmen, dass Du gar nicht so geistesfern bist wie ich auf Grund Deiner Beiträge immer angenommen habe.
Zu Deiner Aussage über die Amis und ihre europäischen Steigbügelhalte r ... muss ich Dir ohne Abstriche Recht geben ...
Vorschlag ... lass Deine geistlosen Bemerkungen zu Beginn weg ... :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-03 23:28
Murx- Wachsi hat wieder einmal, die Einleitung zeigt seine Denkstruktur, einen Ghostwriter gefunden der sein Posting beendete.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
paulchenpanther - 2017-01-03 20:39
Ui, Wachsi hat um die am 1.1. eingetroffene Mindestsicherun g seinen allseits bekannten Ghostwriter engagiert :-)).

Wovon lebst das restliche Monat? :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-03 23:35
paulchen-
sehr teuer dürfte Wachserl´s Ghostwriter und seine, mit Qualitätsmängel behaftete Arbeit, nicht gewesen sein. Rechtschreibfeh ler wurde mitgeliefert.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
glockzilla - 2017-01-04 12:18
Acar&Wachsmann: Ich habe von keinem von euch hier ein einziges sachliches Argument gehört. Keine Zahlen, keine Orte, keine Personen.
Daher nochmals zum besseren Verständnis: Ihr habt verloren. So wie der Islam bei seinen Versuchen Europa zu überennen verloren hat, so wie der Sozialismus untergegangen ist.
Und eines noch Acar:Tschechen, Polen und Litauer sind bei dir Westeuropäer? Noch nicht ganz angekommen im Abendland?
Es macht nicht einmal Spaß dich auseinander zu nehmen: Du bist zu ahnungslos.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner