Steigende Kriminalität in Wien Drucken E-Mail


Bei Bürgermeister Häupl müssten eigentlich die Alarmglocken schrillen

 

Von der ehemals sehr sicheren Stadt entfernt sich Wien zusehends. So ist laut einem Bericht der Wiener Polizei die Kriminalität um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angestiegen.  Neben Raubüberfällen, Einbrüchen und Sexualdelikten hat sich auch die Bandenkriminalität mittlerweile etabliert.  Beinahe täglich kommt es Westbahnhof zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Afghanen- und Tschetschenengruppen.  Die Wiener Polizei tut zwar was sie kann, hat jedoch mangels Kapazitäten – damit sind fehlende Beamte gemeint – ihre Möglichkeiten erreicht.

 

Dazu der freiheitliche Vizebürgermeister Mag. Johann Gudenus: „In Wien fehlt das so dringend benötigte Sicherheitskonzept“, und erinnert an das bereits präsentierte freiheitliche Sicherheitspaket, das folgende Punkte inkludiert: den Ausbau einer Sicherheitswacht bzw. eines Ordnungsdienstes, die Einführung einer U-Bahn-Polizei, eine berittene Polizeieinheit, ein sektorales Bettelverbot, verstärkte Video- und regelmäßige personelle Überwachung in öffentlichen Verkehrsmitteln, die Durchführen von mehr Aufklärungskampagnen bei Jugendlichen etwa durch Produktion eines Computerspiels nach dem Vorbild Schweiz, eine Erhöhung der Risikofurcht seitens potentieller Täter sowie die Schaffung einer „SOKO Asyl“ zur Bekämpfung organisierter Kriminalität im Bereich Asyl. Last but not least braucht Wien wenigsten 2.000 Planstellen mehr!

 

„Ein vernünftiges Sicherheitspaket würde auch einen entsprechenden Stadtrat beinhalten. Da Bürgermeister Häupl offensichtlich kein gesteigertes Interesse daran zeigt, sich diesem Ressort selbst anzunehmen, erinnere ich ihn gerne daran, dass ich als Stadtrat diesen Bereich gerne übernehmen würde“, so Gudenus ergänzend.

 

*****

2017-01-09


 

Kommentare 

 
Links ist Zukunft - 2017-01-09 22:12
Ich brich nieder! Gudenus will in Wien Sicherheitsstad trat werden. Will er seine "Knüppel aus dem Sack" Perversion ausleben?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Der Peter - 2017-01-10 10:02
Hier die Hetzrede von Gudenus. Die war so grauslich, dass sie sogar innerhalb der FPÖ auf Widerstand gestossen ist.
news.at/.../...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Murx - 2017-01-10 16:43
zitiere Der Peter:
Hier die Hetzrede von Gudenus. Die war so grauslich, dass sie sogar innerhalb der FPÖ auf Widerstand gestossen ist.
news.at/.../...


Peter,
mein trozkistischer marxistischer Freund ... natürlich ist ein Sicherheitsstad trat Unsinn ... wo doch die Refugees unter dem persönlichen Schutz aller GrünInnen und Gesinnungsgenos sInnen und geistlosen Refugee Welcome Schreier stehen.
Natürlich könnte man versuchen mit gutem Zureden die sich bildenden Migrantenbanden auch von ihren Straftaten abhalten.
Wenn man seiner Frau sagt ... lass die Handtasche zu hause und nimm lieber den Elektroschocker mit, dann ist für manche die Welt wieder in Ordnung.
Es ist leider so dass ein Großteil unserer Grünpolitdarste ller und ihre linkslinken SPÖ-Gesinnungsgenos sen vermutlich das sinnerfassende Lesen verlernt haben dürften ... denn sonst könnten sie zwischen Flüchtlingen (denen ohne jeden Abstrich Schutz, Unterkunft, Verpflegung und medizinischen Versorgung für die Dauer des Fluchtgrundes zusteht ! ) und Migranten unterscheiden. Falls Sie sich über zwei Herkunftsländer von sogenannten Flüchtlingen ein Bild machen möchten ... u.a. zwei Links für kostengünstige Urlaubsreisen, die sogar für arme Gemeindebaubewo hner leistbar sein dürften.


ab-in-den-urlaub.de/.../500

www3.reisegeier.de/.../...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
kamamur - 2017-01-10 18:52
Lieber Murx
Ist doch sinnlos, die beiden Blitzgneißer sind nicht in der Lage, Parteipropagand a, Verblendung(hof fentlich keine gesundheitliche n Gründe!!) oder Fundiertes auseinander zu halten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
kermit51 - 2017-01-10 11:32
Wien bietet das BILD einer
abgetakelten "PRATERHURE" verantwortlich dafür zeichnet der oben genannte!!!!!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
Murx - 2017-01-10 16:26
zitiere kermit51:
Wien bietet das BILD einer
abgetakelten "PRATERHURE" verantwortlich dafür zeichnet der oben genannte!!!!!


Kermit,
halte Dich zurück und beleidige keine Dame des mitternächtlich en Gewerbes ... :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
KarlW - 2017-01-10 19:00
kermit51-
glaube mir eine Praterhure (gibt es die noch?) mit Krätze, wäre mir beim Gesicht lieber, wie der Häupl oder ein anderer Obersoze beim Arsch. :lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

Die Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort in Echtzeit freigeschaltet.
Kommentare von anonymen Gästen werden erst nach Durchsicht veröffentlicht.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Erstaunliches aktuell:

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner
 
Banner