Stehen Türken in Österreich über dem Gesetz? Drucken E-Mail


Türkische Kulturgemeinde in Österreich bezeichnet korrekte

Zollkontrolle als Terror-Methode, inhuman und menschenunwürdig

 


 


Die erlaubte Ein- und Ausfuhrgrenze von Bargeld liegt in Österreich bei 10.000 Euro.  Seit Jahren werden regelmäßig Kontrollen mit einem Bargeld-Hund am Flughafen Wien - Schwechat durchgeführt.  Flughäfen sind nämlich ein beliebter Ort um Bargeldschmuggel durchzuführen.

 

Ein routinemäßiger, nicht angekündigter Einsatz eines Bargeld-Spürhundes des Zolls am Flughafen Wien - Schwechat, hat offenbar nun für Aufregung unter Passagieren der Turkish Airlines gesorgt. Auf die Kontrolle im Boarding-Bereich reagierte nicht nur das türkische Außenministerium auf seiner offiziellen Internetseite, sondern auch die Türkische Kulturgemeinde in Österreich (TKG).

 

„Wie kommen türkische Fluggäste vor dem Einsteigen in das Flugzeug in der letzten Wartehalle dazu, sich vollkommen unvorbereitet von einem Zollhund mit einem Beamten ohne Erlaubnis sogar im Genitalbereich beschnüffeln zu lassen?  Warum werden die türkischen Passagiere durch so eine Methode terrorisiert?“, so die TKG in einer heutigen Presseaussendung.

 

Wie man dem Video entnehmen kann, ist die Kontrolle korrekt abgelaufen und von einer Terror-Methode kann wohl keine Rede sein.  Was aber erstaunt ist die Tatsache, dass die TKG augenscheinlich glaubt, dass sich türkische Staatsbürger keiner derartigen Kontrolle – die unabhängig der Nationalität durchgeführt werden - zu unterziehen haben und de facto über dem Gesetz stehen würden.

 

Dim lights Embed Embed this video on your site

 

Die TKG bezeichnet die besagte Kontrolle als inhumane Behandlungen durch Beamte in Österreich gegen Türken und findet es sehr bedauerlich und fordert hiermit für das Wohl des Zusammenlebens in Österreich von diesen vorsätzlichen, menschenunwürdigen Behandlungen Abstand zu nehmen.

 

Folgt man den Aussagen der TKG, dürften Zoll – oder Polizeibeamte ab sofort keine unangemeldeten Kontrollen (egal welcher Art) mehr an Türk(innen) durchführen. Denn diese würden ja eine inhumane und menschenunwürdige Behandlung bedeuten, mit der Türken terrorisiert werden.

 

*****

2017-10-20


 

Kommentare 

 
Fragender - 2017-10-20 20:59
Erhalten jetzt alle Polizisten und Zöllner den Befehl keine Türken mehr zu kontrollieren?
 
 
Müllers Büro - 2017-10-20 21:32
Seit Jahren wird der Islam in Österreich hofiert. Solche Auswüchse sind jetzt die logische Folge.
 
 
Wachsmann - 2017-10-21 07:46
Der tätowierte Typ mit kahlgeschorenem Kopf ist Zollbeamter? Der erweckt aber nicht besonders viel Vertrauen. Der Zoll sollte schleunigst darauf schauen welche Typen er da auf Reisende loslässt.
 
 
Schurl - 2017-10-21 08:09
Du bist net normal !!!! des stelle ich bei jedem Posting fest !!!!!
 
 
KarlW - 2017-10-21 17:56
Wachsi, sag geht's noch? Seit wann darf ein arbeitsloser (mutmaßlich arbeitsscheuer) Sozialschmarotz er an Behörden Forderungen stellen?
 
 
paulchenpanther - 2017-10-21 09:16
Bitte um Nachsicht @Schurl - das sehr erfreuliche Wahlergebnis für die FPÖ hat bei Waxi Panikattacken ausgelöst - seine Mindestsicherun g wird nämlich in Bälde saftig gekürzt! :lol:
 
 
Samoth1108 - 2017-10-21 12:23
Na hoffentlich war es kein schwarzer Wau-Wau! Denn der ist für Moslems nicht nur unrein,sondern die leibhaftige Inkarnatiön des Satans!
 
 
KarlW - 2017-10-21 17:59
Die ********* sollen sich nicht auf Hemd pinkeln, die Hunde sind abgerichtet, die fressen kein **********!

==============================
NETIQUETTE EINHALTEN. DANKE!
www.erstaunlich.at/.../
==============================
 
 
Quasar - 2017-10-28 13:34
Die Türkische Kulturgemeinde kritisiert mitunter für uns nicht ganz verständlich.

Aber!! Die TKG ist nicht Milli Görüs, nicht links und nicht ATIB.
Wenn man sich die Beschimpfungen zu diesem Thema liest, die us Richtung der Muslimbrudersch aft kamen (IMÖ), dann wird hier der Falsche geprügelt.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv