Schon wieder gerichtliches Nachspiel für SPÖ-Politiker Drucken E-Mail


Gerichtsverhandlung am 27.Februar 2018 am LG Korneuburg

 

Die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen langsam aber sie mahlen. So hatten Kommentare, die auf der Facebook-Seite des sattsam bekannten SPÖ-Politikers Dr. Christoph Baumgärtel, seines Zeichens stellvertretender Vorsitzende der SPÖ Langenzersdorf, verfasst wurden ein gerichtliches Nachspiel und ein böses Erwachen. Wir haben seinerzeit den Skandal aufgedeckt und darüber berichtet. Jedenfalls veröffentlichte gestern Baumgärtel auf seinem Facebook-Account unter dem Titel  "Im Namen der Republik" nachfolgenden Thread:

 

 

Aber die Sache ist noch nicht ausgestanden, denn nach Erscheinen unseres eingangs angeführten (verlinkten) Beitrages, setzte Baumgärtel noch einmal nach. Wir haben darüber ebenfalls einen Beitrag verfasst.  In dieser Angelegenheit aus 2017 (unten gezeigter Screenshot), wird es am 27.02.2018, von 13:30 bis vmtl. 15:00 Uhr, am Landesgericht Korneuburg im Saal 11, ein gerichtliches Nachspiel geben.

 

 

*****

2018-01-30


 

Kommentare 

 
biersauer - 2018-01-30 20:01
Rote haben offenbar das neue Abfall Wirtschafts Gesetz dazu entdeckt um damit Andersdenkende zu Sondermüll zu erklären!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
biersauer - 2018-01-31 02:20
SPÖ schließt Mitglied aus
"achten die Bundesverfassun g als ihr höchstes Gut"
derstandard.at/.../...
es dauerte lang ...1938-2018
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
paulchenpanther - 2018-01-31 11:21
Widerlich, aber gleichzeitig nur eine Lachnummer, dieser Baumgärtel!
:lol:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 

Kommentar schreiben

KOMMENTARE VON REGISTRIERTEN USERN SCHALTEN SICH AUTOMATISCH VON SELBST FREI. JENE VON NICHT REGISTRIERTEN USERN, WERDEN VON EINEM ADMIN FREIGESCHALTEN.

Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner