FPÖ-FAILS in negativer Vorreiterrolle Drucken E-Mail


Hass – und Hetzkommentare gegen das Strache-Baby

 

Während seit gestern auf zahlreichen linken Accounts ätzend gegen das - am 1.1.2019 – geborene Baby des FPÖ-Chefs H.C. Strache geschrieben wird, war man bei rechtswidrig betriebenen Hass – und Hetz - Internetplattform FPÖ FAILS schneller.  In einer Art Vorreiterrolle, gab es da schon am 29.12.2018 haufenweise grindige Kommentare, gegen das zu diesem Zeitpunkt noch ungeborene Kind.  Nachfolgend präsentieren wir unserer Leserschaft, einige von etlichen dieser Kommentare.

 

 

Wir haben uns mit diesem Beitrag absichtlich bis nach der Geburt des Kindes Zeit gelassen, um zu demonstrieren, dass man bei FPÖ-FAILS nicht gewillt ist, Hass – und Hetzkommentare zu löschen.

 

*****

2019-01-02


 

Kommentare 

 
vandergraaf - 2019-01-02 12:02
Unfassbar, dieser Hass von „Linken Empathiebefreit en“, der sich schon an unschuldige Ungeborene richtet! Eine unmenschliche Schande sind sie!
 
 
Quasar - 2019-01-05 00:35
Irgendwie muss ich schon sagen...

1. Solange Medien anonyme accounts erlauben, wird sich daran nichts ändern.
2. Solange wer auch immer solche anonymen postings beachtet, ist er/sie selbst schuld.
Einfach ignorieren.
Nicht beachten.
Nicht darüber schreiben.
Das hassen Nazis am meisten.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner