Brockhaus unterstützt österreichische Schulen während Schulschließungen Drucken E-Mail


Der Wissens- und Bildungsanbieter Brockhaus stellt ab sofort seine

digitalen Unterrichtsmaterialien kostenfrei für alle österreichischen

Schulen zur Verfügung

 


Im Rahmen des COVID-19 Krisenmanagements stellt die Brockhaus NE Österreich GmbH in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung ihr digitales Angebot für den Schulunterricht allen österreichischen Schulen kostenfrei zur Verfügung. Dies beinhaltet die Online-Lexika, digitalen Lehrwerke, Medienkompetenzkurse und Schülertrainings.


Brockhaus möchte damit alle Schulen in Österreich unterstützen, die kommenden Unterrichtsausfälle durch den Einsatz digitaler Medien aufzufangen. Schülerinnen und Schüler erhalten somit die Möglichkeit von zuhause aus bereits Erlerntes zu vertiefen, aber auch eigenständige neue Lerninhalte zu erkunden.


„Wir wollen mit der Bereitstellung digitaler Unterrichtsmaterialien unseren Beitrag in einer herausfordernden Situation leisten, und das ganz unbürokratisch“, sagt Hubert Kjellberg, Geschäftsführer bei Brockhaus NE. „Unsere digitale Lernplattform ist vielfach erprobt und kann von Lehrerinnen und Lehrern ohne große Einarbeitungszeit direkt genutzt werden, um einen nahtlosen Übergang zu unterstützen. Eine Integration in die meistgenutzten Learning Management Systeme (LMS) ist problemlos möglich.“


Um auf die Inhalte zugreifen zu können, benötigen Schülerinnen und Schüler lediglich einen PC, Notebook, Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung. Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich.


Das Angebot ist unter https://brockhaus.at/info/bmbwf verfügbar und gilt für den gesamten Zeitraum der Schulschließungen. Um die erweiterten Funktionen der Lehrwerke zu nutzen und für die Einrichtung von individuellen Schüleraccounts, können sich interessierte Schulen direkt an die Brockhaus NE unter https://brockhaus.at/info/schulen/kontakt/ wenden. Dieser Service ist ebenso kostenfrei und gültig für den Zeitraum der Schulschließungen.


*****


2020-03-13


 

Kommentare 

 
Quasar - 2020-03-22 18:33
Die schleichende Annexion:

Angeboten wird Brockhaus, eine "ur"deutsche Firma. Außerdem der Duden, von einer extrem-nationalistisch -deutschen Firma.

Interessierte österreichische Schulen sollten ihren Schülern lieber Österreichische s vermitteln, nicht Ausländisches.
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv

Banner
 
Banner
 
Banner