ERSTAUNLICH konnte Grün-Politikerin helfen Drucken

Gut Ding braucht eben Weile


Im Zuge der Recherchen zum  mutmaßlichen  Drogenkonsum  des Grün-Politikers
Volker Beck  stellten wir fest,  dass die Grün-Politikerin Birgit Hebein,  Abgeordnete
zum  Wiener Landtag  und  Mitglied  des Wiener Gemeinderates,  nicht in der Lage
war,  ihren Vornamen auf ihrem Facebook-Account richtig zu schreiben.


Statt „Birgit“ war „Birgt“ zu lesen und  das  über  einen  Zeitraum  von knapp sieben (7 !)
Jahren (nachvollziehbare Profilfoto-Erstellung). Frau Hebein, die eine fleißige Facebook-
Userin  ist,  scheint  über  diesen  Zeitraum  auch  nicht  erkannt zu haben,  dass sie ihren
Vornamen falsch geschrieben hatte.

Erst nachdem unser eingangs erwähnter Beitrag erschien, den sie gelesen haben dürfte,
ist der Grün-Politikerin scheinbar ein Licht aufgegangen und sie korrigierte ihren Fehler.


Es freut uns, dass wir wieder einmal helfen konnten. Allerdings erschüttert es uns, dass
Personen,  die  aus  welchen  Gründen  auch immer  nicht in der Lage sind/waren ihren
Vornamen  richtig  zu  schreiben  und  dies über Jahre nicht erkannten,  die Geschicke
unseres Landes bzw. unserer Städte mitbestimmen dürfen.

*****

2016-03-12