Die neuen Nazis Drucken E-Mail

Warum versagt hier das Spezialprogramm von „Heimat ohne Hass“?


Man muss in Wien bzw.  in Österreich nicht nach alteingesessenen Nazis suchen,  um auf anti-
semitische  Strömungen zu treffen.   Junge Kulturbereicherer haben das viel besser drauf,  wie
dies  beispielsweise nachfolgender Screenshot eines Facebook-Eintrags - der seit 24. Februar
unbehelligt im Internet steht – eindrucksvoll unter Beweis stellt.


Screen: facebook.com (Account: Islam Borz)

Analysiert  man  die  einzelnen Profile der User wird klar,  dass es sich um junge Islamisten
(höchstwahrscheinlich  mit  tschetschenischer  Abstammung) handelt.  Woher diese jungen
Menschen  ihre Einstellung wohl haben?   Wir  vermuten  stark,  dass diese aus dem Eltern-
haus stammt. Sind das jene Leute, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, da sie angeblich
aus politischen oder religiösen Gründen verfolgt wurden?

Interessant  finden  wir  auch die Tatsache,  dass der linksextremen Gruppierung  „Heimat
ohne Hass“  derart verhetzende Texte nicht auffallen.  Rühmt sich doch diese Truppe - die
hinter jedem Strauch einen Nazi mit FPÖ-Mitgliedschaft sitzen sieht – damit,  dass sie mit
einem Spezialprogramm derartige Facebook-Seiten aufspürt und zur Anzeige bringt.

Aber  scheinbar  dürfte  das  „Heimat ohne Hass“- Spezialprogramm zur Aufspürung von
Nazis im sozialen Netzwerk Facebook,  bei Islamisten nicht funktionieren.   Oder könnte
es  möglicherweise  auch  sein,  dass  diese  Linksextremisten  NS-Gedankengut bei den
Kulturbereicherern einfach tolerieren?

*****

2014-04-11

 

Kommentare 

 
ferdi - 2014-04-11 17:19
warum sollten linksextremiste n, die ja meistens antisemiten sind, etwas gegen islamistische hetzpostings gegen juden haben? das wäre ja unlogisch. :cry:
 
 
Erhard - 2014-04-11 20:21
Ferdi!

Stimmt! wahrscheinlich meinen die sogar: "Juden raus!" wenn sie "Nazis raus" brüllen!
 
 
Emil Mayer - 2014-04-11 17:45
Und warum regen sie sich nur auf und zeigen den Poster nicht an?
 
 
Redaktion Erstaunlich - 2014-04-11 18:26
Sg. Emil Mayer!
Wir sehen unsere Aufgabe im Aufzeigen von Missständen. Das Denunzieren überlassen wir Typen wie Uwe Sailer.
MfG
 
 
Emil Mayer - 2014-04-11 19:26
zitiere Redaktion Erstaunlich:
Sg. Emil Mayer!
Wir sehen unsere Aufgabe im Aufzeigen von Missständen. Das Denunzieren überlassen wir Typen wie Uwe Sailer.
MfG


Für sie ist das Anzeigen einer Straftat denunzieren?
 
 
Redaktion Erstaunlich - 2014-04-11 20:04
Zitat:
Für sie ist das Anzeigen einer Straftat denunzieren?

Das ist Aufgabe der Sicherheitsbehö rden und/oder deren Beamten.
Wir sehen uns nicht als Privatpolizei, wie dies "Heimat ohne Hass"
tut. Uns erstaunt nur, dass diese politisch linksextreme Gruppierung
hier augenscheinlich derartig differenziert.
 
 
Jezzaber - 2014-04-12 21:59
Verhetzung ist bekanntlich ein Offizialdelikt und daher anzeigepflichti g. Es ist davon auszugehen, dass dieser Tatbestand hier erfüllt ist. Daher ist die Verweigerung einer Anzeige zumindest eine Vernachlässigun g der Staatsbürgerpfl ichten.
Ergo finde ich eine solche Äusserung zumindest erstaunlich. Dass ich sie hier finde wiederum gar nicht
 
 
xxx - 2014-04-13 10:15
die ganzen österreichverac htenden vereine die lediglich dazu da sind österreicher als rassisten darzustellen schicken hier sicher oft ihre blockwarte vorbei.... wachsburschis, zukunftslose, frustrierte übriggebliebene emmanzen.... ihr nichtstun diesbezüglich ist wieder nur ein beweis ihrer wahren intention, hetzen gegen österreicher. ausserdem brauchen sie diese fremdartigen hasskulturen um im rassismusberich t genug auflisten zu können. da die nachkommen der nazis eigentlich keine nazis sind werden sie eben importiert um das milliardengesch äft der rassismusbekämp fung und der asylindustrie am leben zu halten... das sind wahrscheinlich die wahren gründe dieser hetzvereine... weshalb sie ja auch schlepper die sie mit neuem menschenmateria l versorgen als ehrenwerte helfer ansehen...
 
 
Quasar - 2014-04-13 13:08
Anzeigepflicht gibt es für Privat nicht.
Offizialdelikt heißt, Verfolgung von Amts wegen.

Mit Begriffen wie diesen tun sich Linke aber immer schon schwer.
 
 
Ernst K. - 2014-04-11 18:12
Der Standard sagt: Österreicher sind alle Nazis derstandard.at/.../...
 
 
Desic - 2014-04-11 19:59
Nicht alle. Die Rechten Recken sind gegen Nazis.
 
 
Erhard - 2014-04-11 20:24
Zitat:
Die Rechten Recken sind gegen Nazis.


sind damit jene gemeint, die sich als Anti-Faschisten tarnen???
:-)
 
 
Desic - 2014-04-11 20:00
Aus den Nicks nicht auf Nationalität schließen!
Viele dieser Postings kommen aus der SJ, die auch angibt damit.
 
 
Woo - 2014-04-11 21:21
Das sind echte Accounts, such einfach nach den Namen auf Facebook.
 
 
Quasar - 2014-04-13 13:09
Jeder kann auf Facebook echte accounts anlegen. Soviel er/sie will.
 
 
Erhard - 2014-04-11 20:23
ErnstK.

Der Sub-Standard meint damit wohl alle Neo-Österreicher aus Anatolien wären Anti-Semiten?

Na ja, ein paar von denen gibt es aber schon, welche keine Anti-Semiten sind!
 
 
Erhard - 2014-04-11 22:13
zitiere Ernst K.:
Der Standard sagt: Österreicher sind alle Nazis derstandard.at/.../...



Da sieht man wieder, wie rassistisch die Gutis sind!
 
 
Demel - 2014-04-11 22:39
Der gemeinsame Hass gegen die Juden haben ECHTE Nazis (also nicht solche, die HoH an allen Ecken sieht) und Islamisten längst geeint. Damit macht man den Antisemitismus wieder salonfähig. Komisch, wo sind sie denn all die ANTIFA Helden von DÖW und anderen Vereinen? Wenn irgendein Besoffener die rechte Hand im Vollrausch hebt, sind sie zur Stelle und die Politjustiz steht sofort Gewehr bei Fuß. Aber der REALE, also tatsächlich GEFÄHRLICHE Antisemitismus wird unter den linken Teppich gekehrt!
 
 
INM - 2014-04-12 14:40
Kann mir irgendjemand einen Linken zeigen, der nicht antisemitisch und p***** ist?
Das sind doch genau jene Werte, die sie seit den 80er Bewegungen als Linke auszeichnet...
 
 
Patriot - 2014-04-13 10:39
Leider gibt es in Österreich immer noch genügend Hirnverbrannte die Links wählen. Jene Parteien nämlich, die solchen Zuwanderern mit solchen Ansichten auch noch die Stange halten und ihre Handlungen gutheißen. Warum die jüdische Gemeinde immer noch nicht klar Stellung bezieht ist fraglich. Die meisten Angriffe gegen Juden kommen schon lange nicht mehr von sogenannten Nazis. Der Todfeind von Juden sind Moslems, schon immer gewesen. Aber was will man von linken Wahrheitsverdre hern schon anderes erwarten.
 
 
Gerne - 2014-04-27 21:11
Ich habe den jungen Mann angeschrieben und ihm die Situation erklärt. Nach einigem Herumgetue hat er das Posting jetzt gelöscht. Ich hoffe, er hat etwas daraus gelernt.
Ganz wird er den Antisemitismus nicht loswerden, aber vielleicht denkt er ein bisschen darüber nach.
Schön wär's!
 
 
Denis - 2014-06-25 15:35
Und woher habt ihr Neo-Nazis eure Einstellung? Aus dem Elternhause und dem Bumsti ;)
 

ZUM KOMMENTIEREN BITTE ZUERST ANMELDEN. DANKE!

 

Archiv